loader image

Iron Butt

The 79,000+ members of the Iron Butt Association are dedicated to safe, long-distance motorcycle riding. Although based in the United States, we have thousands of enthusiastic members throughout the globe! One of our more popular slogans is, „The World Is Our Playground.“

This web site is home for hundreds of excellent stories about long-distance riding. One will also find a vast amount of technical information regarding the art and science of long-distance riding. Our most famous document, the IBA „Archive of Wisdom“, contains the collective wisdom and knowledge of some of the most experienced, seasoned long-distance riders in the world!

Martin und ich liebaeugeln mit einer 24hTour nach Catania auf Sizilien oder nach Tarifa in Andalusien. 1600km in 24 h. Vielleicht werde ich das aber auch alleine angehen, da ich frei waehlen kann und niemand nach Urlaub fragen muss. Doch alleine trau ich mich das nicht richtig und wir ergaenzen uns in der Fahrweise und Pausen auch gut.

Welcome to Insanity!

Bei der Iron Butt Association dreht sich alles um das sichere Motorrad-Langstrecken-Fahren. Gegründet wurde die IBA in den USA von Michael Kneebone. Als eigenständiges Chapter vertreten wir die IBA in Deutschland und den angrenzenden Ländern.

Es gibt keine Vereinsstatuten und keine Jahresbeiträge.. um Mitglied in der weltweiten Iron Butt Association Community zu werden musst Du einen offiziellen IBA Ride erfolgreich fahren.

Dazu planst Du einen Ride, fährst und dokumentierst diesen. Die Ride Dokumentation schickst Du uns per Email und und wir werden Deinen Ride dann prüfen.

Bei erfolgreicher Prüfung erhältst Du auf Wunsch eine weltweit einmalige IBA Nummer, eine entsprechende Urkunde und Dein Ride wird in der Hall of Fame verewigt. Ein guter Einstieg wäre zum Beispiel der Saddle Sore 1000, also 1000 Meilen in unter 24 Stunden.

Bericht eines Erfahrenen Nordkap-Gibraltar:

Mein Tipp an alle, die das Gleiche oder etwas Ähnliches machen wollen: Bereitet euch intensiv vor und berücksichtigt bei den Planungen immer genügend Luft für Zwischenpausen. Man kann seinen Körper nur bedingt Schlaf vorgaukeln; für regelmäßige Erholungspausen, auch wenn sie nur kurz sind, gibt es keinen Ersatz! Hilfsmittel sind absolut tabu, da sie ihre Wirkung immer schlagartig verlieren. Aber vor allem: stellt euren Spaß in den Vordergrund – nicht den Wettbewerb: dann werdet ihr auch das beglückende Gefühl kennenlernen, etwas Außergewöhnliches geschafft zu haben!

Ansonsten haltet es wie ich, mit Robert F. Kennedy: „Nur diejenigen, die sich trauen, in großem Stil zu scheitern, können auch in großem Stil Erfolg haben!“

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner Skip to content